Zwei Jahre nach der Öffnung unseres Wissenschaftsfestivals „Science-Fair“ für andere interessierte Schulen, können wir eine positive Bilanz ziehen: Während 2018 14 Schulen, 13 Gymnasien und eine IGS, an unserer Science-Fair an der Universität in Landau teilgenommen haben, waren es im letzten Schuljahr bereits 17 Schulen, 16 Gymnasien und eine IGS. 2019 feierten wir ein spektakuläres Wissenschaftsfestival mit spannenden Forschungsexponaten der teilnehmenden Schülerinnen und Schülern. Mit dem neuen Schuljahr sind die Vorbereitungen für die Science-Fair 2020 angelaufen.

Science-Fair 2020 steht unter dem Forschungsoberthema „Einzigartigkeit“. Alle Schülerinnen und Schüler sind eingeladen, alleine, in Gruppen oder mithilfe von Forschungseinrichtungen bzw. Unternehmen innerhalb des Forschungsthemas „Einzigartigkeit“ zu forschen und ihre Ergebnisse zu dokumentieren. Das Forschungsoberthema „Einzigartigkeit“ ist - wie immer - bewusst offen gehalten, damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre besonderen Neigungen und Stärken zur Geltung bringen können. Es gilt also: Ganz gleich welches Fach, was zählt, ist die Neugier und das Interesse an wissenschaftlicher Forschung.

Aufgrund der Ereignisse folgen wir aus Fürsorgepflicht den Empfehlungen des Bildungsministeriums und der Pressemitteilung der Universitätspräsidentin Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, aus der hervorgeht, dass alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern abgesagt werden müssen. Bei Science-Fair liegen wir weit über dieser Grenze, sodass der Science-Fair Präsentationstag am 20.05.2020 nicht stattfinden wird. Wir hoffen derzeit auf einen Alternativtermin, der jedoch voraussichtlich nicht mehr in diesem Schuljahr zu realisieren ist. Sobald sich an der Lage etwas ändert und eine sinnvolle Planung möglich ist, werden wir Sie umgehend informieren.